Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Datenschutzerklärung
ÖGJ

BäckerIn

Berufsbild
Lehrzeit: 3 Jahre.

Bezahlung: 1. Lehrjahr EUR 464,19, im 2. Lehrjahr EUR 595,21 und im 3. Jahr EUR 846,70.
Nach dem Bäckereiarbeitergesetz ist in der Zeit von 20 Uhr bis 4 Uhr ein Zuschlag von 75 Prozent, von 4 Uhr bis 6 Uhr ein Zuschlag von 50 Prozent je Stunde zu zahlen.

Wirtschaftsfaktor
BäckerInnen mischen den zur Backwarenherstellung nötigen Teig, formen und backen ihn. Der Beruf verbindet Tradition mit Hightech, denn heute werden automatische Knet- und Rührmaschinen und vollelektronische Backöfen eingesetzt. Für die Semmel-, Gebäck- und Broterzeugung sind in größeren Betrieben halb- und vollautomatische Anlagen – sogenannte Semmel- und Brotstraßen – gängig. BäckerInnen arbeiten im Team mit ihren KollegInnen, sind vorwiegend in Backstuben oder in Produktionshallen tätig und werden von der Gewerkschaft PRO-GE vertreten.

Aus der Praxis – im Gespräch mit Christian Resei:
Yasin Yüksel hat gerade seine Lehrabschlussprüfung als Bäcker bestanden. Der 21-Jährige arbeitet in einer Wiener Kleinbäckerei und erzählt, warum zum Backen auch Frost gehört.

 

Artikel weiterempfehlen